Beratung · Suchtprävention · Verkehrssicherheit

Suchtprävention in Betrieben und Institutionen

Alkohol, Drogen und Medikamente am Arbeitsplatz sind nicht nur für den betroffenen Mitarbeiter eine ernst zu nehmende Gefahr, sondern stellen auch ein Problem von betriebs- und volkswirtschaftlicher Bedeutung dar.

Wenn man bedenkt, dass ca. 15 Prozent aller Beschäftigten ein massives Alkoholproblem haben, wird die Dimension des Suchtmittelproblems in der Wirtschaft deutlich.

Suchtmittelmissbrauch und -abhängigkeit am Arbeitsplatz muss deshalb nicht nur aus sozialen, sondern auch aus wirtschaftlichen Gründen wirksam begegnet werden.

Das Beratungsunternehmen schnitt bietet Ihnen professionelle Dienstleistungen auf dem Gebiet der betrieblichen Suchtprävention zu fairen Preisen.

Wir führen Vorträge, Seminare und Fortbildungsveranstaltungen in Betrieben und Institutionen durch:

  • Woran erkennt man die Suchtproblematik?
  • Wie sollte man mit betroffenen Mitarbeitern umgehen?
  • Wie geht man mit Mitarbeitern um, die Hilfsmaßnahmen verweigern?

Neben der Konzeption, Planung und Durchführung von einzelnen Maßnahmen für spezifische Zielgruppen (Auszubildende, Betriebsräte und Jugendvertreter, Führungsebene etc.) in Ihrem Betrieb bieten wir Ihnen an, auf der Grundlage einer konkreten Gefährdungs- und Zielgruppenanalyse ein speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes suchtpräventives Gesamtkonzept, einschließlich der Erarbeitung einer Dienst- bzw. Betriebsvereinbarung, zu entwickeln.

Suchtprävention am Arbeitsplatz...

  • spart unnötige Kosten, die durch Tabuisierung und unprofessionellen Umgang mit Suchtmittelmissbrauch entstehen
  • ist ein Image-Gewinn für Ihr Unternehmen
  • gibt psychologische Sicherheit im Umgang mit suchtmittelgefährdeten Mitarbeitern
  • schafft Rechtssicherheit für Ihr Unternehmen bei suchtmittelbedingten Kündigungen
  • lässt inner- und außerbetriebliche Hilfen wirksam werden.
Beratung · Suchtprävention · Verkehrssicherheit
 
Beratung · Suchtprävention · Verkehrssicherheit